Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid Logo und Header

b041695d fd1d 4dd7 8f3d a9baabc120ab

 

Am 28.06.2018 veranstaltete der Literaturkurs des 8. und 9. Jahrgangs der Gesamtschule Neunkirchen-Seelscheid den 2. Poetry Slam namens „Fabelhafte Kreaturen“. Dieses Jahr gab es kreative Unterstützung vom DG-Kurs des 6. Jahrgangs, der zwischen den Runden des Poetry Slams Fabeln als Maskentheater auf die Bühne brachte.

Ein Poetry Slam (deutsch: Dichterwettstreit) ist ein literarischer Vortragswettbewerb, in dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit einem Publikum vorgetragen werden. Das Publikum ist hierbei die Jury. Natürlich konnten nicht alle 30 Schülerinnen und Schüler des Kurses antreten, daher fand eine Vorauswahl statt, in der die Schülerinnen und Schüler sechs ihrer Favoriten ins Rennen schickten. Für den schuleigenen Poetry Slam qualifizierten sich: Paula Krüger (8d), Hannah Ludwig (8d), Miriam Ammirata (9a), Leonie Rein (9c), Lenina Leitz (9c) und Annabell Seidlitz (9e). Durch den Abend begleiteten Robin Drost (8b), Lena de Louwere (9d) und Pia Heinrichs (9d) als Moderatorenteam. In der ersten Runde trugen die sechs „Slampoetinnen“ ihre Herzenstexte vor. Diese erzählten vor allem von „Beziehungen“, „Krieg in Deutschland“, „Vergleichbarkeit“, dem „Schulalltag“, der „verstorbenen Großmutter“ oder auch von einem „Leben mit Masken“. Nach jedem Vortrag durfte das Publikum entscheiden und für die Slampoeteninnen ihre Stimme abgeben. Die vier Slammerinnen mit den meisten Stimmen zogen ins Halbfinale ein, in dem ein zweiter, weiterer Text vorgetragen wurde.  Zwischen den Runden des Poetry Slams trat der DG-Kurs unter der Leitung von Frau Sander mit selbst gestalteten Masken auf und trugen tolle selbst- oder umgeschriebene Fabeln vor. Das Publikum wurde durch Mäuse, Löwen, einer Grille und einem Maulwurf, Raben, einem Elefanten sowie Chamäleons in eine fabelhafte Welt entführt. Der DG-Kurs überzeugte mit jeder Aufführung und bekam einen tosenden Applaus. Nach der Abstimmung im Halbfinale, zogen Paula Krüger (8d) und Hannah Ludwig (8d) ins Finale ein. Im Finale trugen die beiden einen dritten, weiteren Text vor. Hannah eröffnete das Finale mit einem Vortrag, der die Zuschauer direkt ansprach. Mit dem Satz: „Hey, du da, genau du“, zog sie das Publikum auf ihre Seite und machte auf unser „Smartphone“ aufmerksam. Paula erzählte von der Umwelt sowie von unserem Planeten und wie dieser durch unsere Gesellschaft zerstört wird.
Am Ende ging Hanna Ludwig (8d) als Gewinnerin des 2. Poetry Slams der GE NKS hervor. Alle Slampoetinnen überzeugten durch sprachlich anspruchsvolle, reife, gesellschaftskritische und vor allem authentische Texte. Tobias Dick, Lehrer

 

c5b32dcf 06f5 4100 a9be 3cf2c47b12cc

 

c5b32dcf 06f5 4100 a9be 3cf2c47b12cc

 

c5b32dcf 06f5 4100 a9be 3cf2c47b12cc

 

 

Neu

Banner Oberstufe

 

Terminübersicht



Kalender in Großansicht öffnen?
Klicken Sie bitte hier!

 

Banner Anmeldung 5er

 

Wir suchen

banner stellenangebot sek2

 

Entwicklungen angehen

Banner Neues Raumkonzept

 

Wir sind dabei

logo landesprogramm

 

Förderverein

Banner Foerderverein

 

Kooperationen stärken

Banner Kooperationen

Schule mit Profilklassen

Banner Profile