Schon vor langer Zeit hatten die Schülerinnen und Schüler einen Sponsorenlauf organisiert und eine beachtliche Summe Geld erlaufen.

Während schon im letzten Jahr ein Junge aus der Gemeinde finanziell unterstützt wurde, der einen elektrischen Rollstuhl erhielt, wurde es nun auch Zeit, dass die Gesamtschüler ihre Belohnung erhielten. Eine von der Schülervertretung durchgeführte Umfrage ermittelte, dass die deutliche Mehrheit sich ein drehendes Spielgerät wünschte, die sogenannte „Supernova“. Auf dem schräg gestellten drehbaren Ring kann man sitzen, laufen, liegen oder sogar hüpfen. Balance und Koordination sowie das Prinzip von Ursache und Wirkung erschließen sich auf dem Ring spielerisch. Der Einbau des Gerätes benötigte einiges an Vorlauf, denn es mussten viele Absprachen bezüglich der Sicherheitsvorkehrungen und bauliche Maßnahmen vorab besprochen und mit der Gemeinde abgestimmt werden, damit das Gerät auch lange Zeit für einen sicheren Spielspaß zur Verfügung stehen wird.

Am 27. Mai schließlich trafen sich einige fleißige Handwerker und gingen ans Werk.

Zunächst musste der Boden abgetragen werden, dabei wurden Wurzeln und störende Steine entfernt. Es musste eine Drainage gelegt werden, so dass die Supernova auch bei anhaltenden Regenfällen nicht baden geht. Als Fallschutz wurde feiner runder Kies aufgetragen. Das Spielgerät wurde aufgebaut und schließlich standfest einbetoniert.

Nun kann es losgehen und die Schülerinnen und Schüler können ihre neue Errungenschaft in Betrieb nehmen und hoffentlich viele neue Spielmöglichkeiten entdecken.

Im Rahmen des Schulfestes am 2. Juli wurde die „Supernova“ dann auch offiziell im Beisein der Helfer und von Vertretern der Schüler, Lehrer und Eltern eingeweiht. Der Schulleiter, Herr Himpeler, sprach den Beteiligten Dank für die Organisation und tatkräftige Unterstützung aus und überreichte Blumen und Geschenke.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und tatkräftige sowie finanzielle Unterstützung bei: Kreissparkasse Köln, Bürgerstiftung Seelscheid, dem Förderverein unserer Gesamtschule, der Werbegemeinschaft Wir Neunkirchen-Seelscheider e.V., Bauunternehmen Volker Schlee, alle Eltern – insbesondere den Familien Nowak, Montwill und Kratzel, Frau Nöckel (Lehrerin), Herrn Gladbach und Herrn Herchenbach von der Gemeindeverwaltung, Herrn Pützstück (Hausmeister der Gesamtschule) und allen anderen zahlreichen Sponsoren.

(Juliane Ludenia, Lehrerin)